Einbauspot

Nordlux Einbauspots im Außenbereich

Die Nutzung von Spots im Außenbereich ist sehr beliebt, da es sich dabei um eine diskrete Beleuchtungslösung mit großer Wirkung handelt, die gleichzeitig Ihrem Haus ein warmes und einladendes Aussehen verleiht.

Einbauspots, die für die Anbringung im Außenbereich zugelassen sind, können im Carport oder unter einem Vordach des Hauses montiert werden. Bevor Sie mit dem Projekt beginnen und einen Spot auswählen, sollten Sie entscheiden, wo diese angebracht werden sollen. Das ist ein wichtiger Punkt, da besondere Vorsichtsmaßnahmen gelten, die eingehalten werden müssen. Wenn der Spot an einem Ort angebracht werden soll, wo er nicht direkt der Witterung ausgesetzt ist, beispielsweise unter einem Vordach oder in der Garage, ist ein Spot mit Schutzart IP 23 ausreichend. Wenn er jedoch an einem Ort platziert werden soll, wo er der Witterung direkt ausgesetzt wird, ist eine Schutzart von IP 44 erforderlich. Lassen Sie sich von Ihrem Elektriker beraten, um sicherzugehen, dass alle Vorsichtsmaßnahmen eingehalten werden.

Der Abstand zwischen den Spots

Viele Menschen sind unsicher, wie nahe die Spots nebeneinander platziert und wie viele von ihnen verwendet werden sollen. Hierfür gibt es keine allgemeingültige Antwort, weil der Lichtbedarf sehr individuell ist. Hier sind einige Tipps, die als Richtlinie verwendet werden können:

  • Ca. 1 bis 1 ½ Meter Abstand zwischen jedem Spot.
  • Beachten Sie, wie stark jeder einzelne Spot ist – um zu sparen, kann es verlockend sein, Leuchtmittel mit hoher Leistung und dafür größere Abständen zwischen den Spots zu wählen, zumeist wird die Beleuchtung dann aber zu kräftig und zu stark gestreut ausfallen.
  • Wenn Sie eine Akzentbeleuchtung wünschen, dann erhalten Sie mit einem Leuchtmittel mit geringer Streuung den besten Effekt. Möchten Sie hingegen eine allgemeine Beleuchtung haben, zum Beispiel in einem Carport, dann sollten Sie ein Leuchtmittel mit großem Streuwinkel wählen
  • Bedenken Sie, dass kippbare Spots die Möglichkeit bieten, das Licht nach Belieben auszurichten. Hierdurch können Sie bestimmte Bereiche beleuchten, Dachschrägen ausgleichen, wenn Sie das Licht gerade nach unten richten möchten, oder die Blendung minimieren.
  • Wenn Sie an der Haustüre über kein anderes Licht verfügen, kann es eine gute Lösung sein, mehrere Spots über der Tür anzubringen oder diese näher aneinander zu platzieren, um ausreichend Licht zu erhalten.
  • Überlegen Sie, ob Sie dimmbare Spots benötigen.
  • Vermeiden Sie es, Spots vor dem Fenster zu platzieren, da dies störend wirken kann. 
  •